Hessischer Gourmet-Flammkuchen

Das brauchen Sie dafür:200 Gramm Mehl
1 Teelöffel Trockenhefe
100 ml warmes Wasser
3 Esslöffel Olivenöl
1 Prise Salz
200 Gramm Magerquark
8 Scheiben Speck, durchwachsen
1 kleine Gemüsezwiebel
3 Teelöffel Haselnüsse, gehobelt
150 Gramm entkernte Rosinen oder Weintrauben
4 Esslöffel Saure Sahne
1 Prise schwarzer PfefferZubereitung:Für den Teig erst das Mehl gesiebt in eine Schüssel geben und mit der Trockenhefe, Salz, Olivenöl und Wasser zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Quark mit der sauren Sahne verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Backofen auf 220 Grad Celsius vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. In der Zwischenzeit den Teig aus der Folie nehmen und auf einer mit Mehl bestreuten Fläche möglichst dünn zu einem, oder zwei länglichen Fladen ausrollen und auf das Backblech legen. Dann den Teig mit der Quarkmasse bestreichen und mit dem in dünn geschnittene Scheiben Speck, Rosinen oder Trauben, Haselnüssen und in ringe geschnittene Zwiebeln belegen. Das Blech nun in den Backofen auf mittlerer Schiene und den Flammkuchen für ca. 15 Minuten backen.

Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden