1. Startseite
  2. Erfahren
  3. Rezepte aus der Region
  4. Handfest und deftig
  5. Frankfurter sieben Kräuter-Suppe mit verlorenem Ei

Frankfurter sieben Kräuter-Suppe mit verlorenem Ei

Das brauchen Sie dafür: 600 ml Rinderbrühe (Selber gekocht oder aus dem Supermarkt, ersatzweise Instant - Gemüsebrühe)
125 ml trockener Weißwein
90 Gramm frische gemischte Kräuter, gehackt
(Wie für Frankfurter Grüne Soße: Borretsch, Kerbel, Pimpinelle, Brunnenkresse, glatte Petersilie, Sauerampfer und Schnittlauch oder T.K. aus dem Supermarkt)
100 Gramm kalte Butter
2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt
2 Stangen junger Frühlingslauch, grob geschnitten
2 Esslöffel Mehl
100 ml Sahne
1 Becher (150 g) Crème fraiche oder Schmand
Knoblauchsalz, weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 Strich geriebene Muskatnuss
Für die verlorenen Eier:
4 - 5 frische Eier
Etwas Weinessig
2 Radieschen in dünnen Streifen für die GarniturUnd so wird es gemacht: Zunächst die Kräuter mit der kalten Butter vermischen, vorerst wieder kalt stellen. Die Zwiebeln mit dem Frühlingslauch in 1 El Butter glasig anschwitzen und 2 El Mehl verrühren, etwas "ausschwitzen" lassen. Mit der Brühe und dem Weißwein aufgießen, glatt rühren und ca. 10 min. leise köcheln lassen. Salzen, pfeffern und mit einem Strich Muskatnuss würzen.Die Sahne und Crème fraiche dazu geben und erst kurz vor dem Servieren die kalte Kräuterbutter mit dem Stabmixer schaumig untermixen. (Das erhält die schöne, natürliche Farbe). Die verlorenen Eier:
In der Zwischenzeit ca. 1 1/2 l Salzwasser mit 3 - 4 El Weinessig sieden lassen. Mit einem Kochlöffel im Wasser einen kleinen Strudel erzeugen, 2 -3 mal um den Rand fahren, etwas beruhigen lassen und in Kaffeetassen geschlagenen Eier in die Strudelmitted einzeln nacheinander vorsichtig hinein gleiten lassen.Das ausflockende Eiweiß legt sich wie von delbst wieder um das Eigelb, ev. mit dem Kochlöffel wieder um das Eigelb legen. Erfordert etwas Fingerspitzen-gefühl, ca. 4 min. "leise simmern" lassen, keineswegs kochen, wachsweich halten. Die Kräutersuppe, schaumig aufgemixt, in vorgewärmten Suppentellern oder auch Tassen anrichten. Die Eier mit einer Schaumkelle heraus heben, kurz auf Küchenkrepp ablaufen lassen und in die Mitte setzen.Die in dünnen Streifen geschnittenen Radieschen darüber streuen.Quelle: https://www.gekonntgekocht.de/rezepte/deutsche-kueche/hessisch/3/

Bildrechte: Alex 2.0
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden