Landwirt als Beruf

Helfer/in in der Landwirtschaft

Helfer/innen im Bereich Landwirtschaft führen in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung und Nahrungsmittelerzeugung meist einfachere oder zuarbeitende Tätigkeiten aus und unterstützen bei allen anfallenden praktischen Arbeiten.

Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Handhabung, Wartung und Pflege von landwirtschaftlichen Maschinen, die Versorgung von Tieren und die Bestellung und Pflege von Pflanzen. Arbeitgeber sind landwirtschaftliche Betriebe, beispielsweise im Acker- bzw. Dauerkulturbau oder in der Tierzucht, aber auch in Obst- und Gemüsebaubetrieben findet man Beschäftigung.

 

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und soll behinderten Menschen die Möglichkeit geben einen Beruf zu erlernen. Wer Spaß an der Arbeit im Freien hat und sich für die Tätigkeiten und Vorgänge auf einem landwirtschaftlichen Betrieb interessiert, hat beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung.

 

Nähere Informationen zur Berufsausbildung und Ausbildungsbetrieben in Hessen bietet die Internetseite des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (www.llh-hessen.de) unter der Rubrik „Aus- Fort- und Weiterbildung“.

 

Kurztext als pdf