Landwirt als Beruf

Biologe/Biologin

„Die Wissenschaft des Lebendigen“

 

Das Studium im Fach „Biologie“ ist in eine Einführungsphase und in eine Vertiefungsphase aufgeteilt. Zu Beginn des Studiums werden biologische Grundlagen und Grundwissen in den Bereichen Mathematik, Chemie und Physik vermittelt. Im Verlauf des Studiums kann das erlernte Wissen durch die Wahl von Schwerpunkten vertieft werden und abschließend in einer Bachelorarbeit thematisiert werden.

 

Im Master-Studiengang ist eine Spezialisierung aufbestimmte Fachgebiete wie z.B. Naturschutz, Zoologie oder Ökologie möglich.

 

Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich in der Forschung, bei Pharma- und Lebensmittelunternehmen, bei Behörden (Umwelt- und Naturschutz), in botanischen oder zoologischen Gärten aber auch in der Medizin.

 

In Hessen kann Biologie an folgenden Standorten studiert werden:

 

·    Justus-Liebig-Universität Gießen

 

·    Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

 

·    Philipps-Universität Marburg

 

·    Technische Universität Darmstadt

 

·    Universität Kassel

 

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Interesse an Naturwissenschaften, auch über die Biologie hinaus, sollte vorhanden sein.

 

Kurztext als pdf